Hallo werte Kunden und CBD Nutzer. In unserem heutigen Artikel wollen wir auf Anwendungsgebiete und die Eigenschaften von CBD eingehen, welche bisher kaum bekannt sind. Neueste Studien zeigen, dass CBD noch vielfältiger eingesetzt werden kann als bisher angenommen.

Welche Ergebnisse brachten die Studien zum Vorschein?

So wurde zum Beispiel festgestellt, dass CBD effektiv bei Nikotinabhängigkeit wirkt, und die Entwöhnung von selbigem deutlich angenehmer für angehende Nichtraucher macht. In einer Doppelblindstudie inhalierten 24 Raucher jedes Mal wenn sie Bedarf nach einer Zigarette hatten entweder CBD Liquid oder ein Placebo. Die Teilnehmer, denen CBD Liquid verabreicht wurde, hatten ein um 40% niedrigeres Verlangen nach Nikotin, als jene denen das Placebo verabreicht wurde.

Ein weiteres Beispiel stellt eine Studie des Journal of Clinical Investigation und National Institute of Health dar, in welcher belegt wird, das CBD effektiv gegen Akne ist.  Die Forscher entdeckten das CBD ein hocheffektives Sebestaticum ist. Zusammen mit den entzündungshemmenden Eigenschaften von CBD hemmt es so die Entstehung von Lipiden, wodurch der Fettgehalt der Haut gesenkt wird.

Andere derzeit betriebene Studien zeigen in den Zwischenergebnissen, dass CBD des Weiteren bei Menschen mit Diabetes für eine geringere Ausprägung der krankheitsbedingten Symptome sorgen kann. Da Diabetes einen nicht geringen Teil der Bevölkerung betrifft zeigt sich auch hier wieder das große Potential für die Maße. Viele CBD Kritiker argumentieren damit, dass CBD ÖL oder CBD Liquid größtenteils bei „Nischenkrankheiten“ hilfreich sein könnte, somit dürften die neusten Ergebnisse in Bezug auf Diabetes für alle CBD Freunde und Anwender erfreulich sein.

Auch bei komplexen Krankheiten wie der Fibromalgie zeigt CBD hohes Potenzial. In einer Studie wurde der Hälfte der Teilnehmer CBD verabreicht, während die andere Hälfte weiterhin mit Ihren bisherigen Medikamenten behandelt wurde. Die CBD Gruppe zeigte eine überraschend hohe Verringerung der Krankheitssymptome und der damit einhergehenden Schmerzen.

Selbst als Mittel gegen BSE bzw. Prionen wird es schon seit 2007 erforscht. Wie man sieht, ist das Potenzial von CBD Liquid und CBD Öl noch lange nicht vollständig erforscht. Man steht derzeit quasi erst am Anfang, und doch gibt es schon eine lange Liste von Erkrankungen, bei denen CBD erfolgreich eingesetzt werden kann. Entweder alleine oder als begleitend zur traditionellen Medikamentation.[product ids="15,16,17"]

Positive Eigenschaften von CBD

So wurde zum Beispiel festgestellt, dass CBD effektiv bei Nikotinabhängigkeit wirkt, und die Entwöhnung von selbigem deutlich angenehmer für angehende Nichtraucher macht. In einer Doppelblindstudie inhalierten 24 Raucher jedes Mal wenn sie Bedarf nach einer Zigarette hatten entweder CBD Liquid oder ein Placebo. Die Teilnehmer, denen CBD Liquid verabreicht wurde, hatten ein um 40% niedrigeres Verlangen nach Nikotin, als jene denen das Placebo verabreicht wurde.

Ein weiteres Beispiel stellt eine Studie des Journal of Clinical Investigation und National Institute of Health dar, in welcher belegt wird, das CBD effektiv gegen Akne ist.  Die Forscher entdeckten das CBD ein hocheffektives Sebestaticum ist. Zusammen mit seinen entzündungshemmenden Eigenschaften hemmt es so die Entstehung von Lipiden, wodurch der Fettgehalt der Haut gesenkt wird.

Andere derzeit betriebene Studien zeigen in den Zwischenergebnissen, dass CBD des Weiteren bei Menschen mit Diabetes für eine geringere Ausprägung der krankheitsbedingten Symptome sorgen kann. Da Diabetes einen nicht geringen Teil der Bevölkerung betrifft zeigt sich auch hier wieder das große Potential für die Maße. Viele CBD Kritiker argumentieren damit, dass CBD ÖL oder CBD Liquid größtenteils bei „Nischenkrankheiten“ hilfreich sein könnte, somit dürften die neusten Ergebnisse in Bezug auf Diabetes für alle CBD Freunde und Anwender erfreulich sein.

Auch bei komplexen Krankheiten wie der Fibromalgie zeigt CBD hohes Potenzial. In einer Studie wurde der Hälfte der Teilnehmer CBD verabreicht, während die andere Hälfte weiterhin mit Ihren bisherigen Medikamenten behandelt wurde. Die CBD Gruppe zeigte eine überraschend hohe Verringerung der Krankheitssymptome und der damit einhergehenden Schmerzen.

Selbst als Mittel gegen BSE bzw. Prisonen wird es schon seit 2007 erforscht. Wie man sieht, ist das Potenzial von CBD Liquid und CBD Öl noch lange nicht vollständig erforscht. Man steht derzeit quasi erst am Anfang, und doch gibt es schon eine lange Liste von Erkrankungen, bei denen CBD erfolgreich eingesetzt werden kann. Entweder alleine oder als begleitend zur traditionellen Medikamentation.
[product ids="15,16,17"]